Eine Garten-pur Empfehlung

 

 

zurück


Komposition

dpunkt Verlag 1. Aufl. 2014

gebunden, 192 Seiten

hier bestellen


Dieses Buch ist keine Liebe auf den ersten Blick. Die enthaltenen Schwarz-Weiß-Bilder wirken in der Wiedergabe der Graustufen nicht immer überzeugend, einige sind flau, bei manch anderen saufen die dunkleren Bereiche ab.

So richtig Lust hatte ich nicht, das Buch wieder in die Hand zu nehmen. Als ich es dann doch tat und mich intensiver damit zu beschäftigen begann, hat es sich gelohnt. Der Autor, Professor für Zeichnen und Illustration, zeigt anhand vieler Beispiele, wie die geduldige Suche nach dem geeigneten Aufnahmestandort, die Wahl eines Details und die genaue Komposition eines Fotos ein Bild entstehen lassen, das man sich gerne lange ansieht. Auch aus bereits 1000x fotografierten Motiven lässt sich auf diese Weise noch ein Bild gestalten, das einen zu fesseln vermag. Die Reduktion auf Schwarz-Weiß unterstützt die Konzentration auf die Komposition des Bildes, das auch funktionieren muss ohne den Wow-Effekt toller Farben.

Die Bilder des Autors sind nicht alle herausragend, einige haben durchaus noch Luft nach oben oder sind teilweise auch Geschmacksache. Sie erfüllen aber alle ihren Zweck, die textlich ausgeführten Überlegungen zur Komposition zu illustrieren.

Ein Buch, dass dazu anregt, andere Sichtweisen auszuprobieren und Komposition ganz bewusst vorzunehmen. Technische Fragen wie Kameraeinstellungen etc. spielen darin keine Rolle. Empfehlenswert für Fotografen, die ihr Auge schulen und konsequent an sich arbeiten möchten.

zurück



Dieses Buch bei amazon.de bestellen