Garten-pur Bild: Wassertropfen

Eine Garten-pur Empfehlung

zurück

Kurdiovsky, Richard: Die Gärten von Schönbrunn

Residenz Verlag, St. Pölten - Salzburg - Wien, 2005

Hardcover, 143 Seiten

hier bestellen

Ein Spaziergang durch einen der bedeutensten Barockgärten Europas!

  • Themengebiet: Quer durch den Garten
  • Sprache: deutsch
  • Zielgruppe: alle
  • Medium: Buch

Der Untertitel dieses wahrlich gelungen Werkes verspricht nicht zu viel: Hat man es genossen, glaubt man selbst dort gewesen zu sein. Kompliment – die Autoren haben den Untertitel wahr werden lassen.

Auf Basis fundierter Texte, begleitet von wunderschönen, detailreichen Bildern, die sich mit allen Facetten der Schönbrunner Gärten befassen, wird dem Leser ein wirklich umfassender Einblick in dieses schöne Stück österreichischer Geschichte geboten.

Die Zufahrtswege geleiten über den Ehrenhof zum Schloß selbst. Dort beeindruckt zunächst das Zentrum des Schlosses, das große Parterre - es liegt, wie im Buch erläutert wortwörtlich „par terre“,  auf dem Boden, eine ebene Fläche, deren Charakter von den weiten Beeten und der großen Fläche unterstrichen wird. Es folgen die Statuen und Bauten, ebenfalls mit eindrucksvollen Bildbeispielen, die Kammergärten (komplette Barockgärten im Kleinen), die Alleen, der Irrgarten, Buchengänge. Schließlich erlebt man den Schönbrunner Berg samt Gloriette, den Hochwald, den Tirolergarten (angelegt für den jungen Erzherzog Johann, der für die Steiermark und die Alpengebiete besonderes Engagement an den Tag legte), die Orangerie, und den Holländischen Garten mit seinem markanten Glashaus (dem Palmenhaus). Sie alle zeugen von der ungeheuren Vielfalt dieser Prachtanlage. Ergänzt wird das Bildmaterial des Bandes noch durch die Reproduktion von historischen Ansichten und Stichen.

Besonderen Gefallen fand ich an den kurzen „botanischen“ Exkursen über immergrünen Buchsbaum, Tulpenzwiebeln, die gefährdeten Kastanien (gemeint sind die Rosskastanien), die Hecken und Hainbuchen, über pflanzlichen Frostschutz, sowie Orangen und Pomeranzen (Citrus aurantium, die Bitterorange, war zur damaligen Zeit eine beliebte Zierpflanze). Selbst das Linnésche System wird kurz erläutert.

Für all jene, die diese imperialen Gärten noch nicht kennen, ist dieses Buch gleichermaßen empfehlenswert, wie für all jene, die die Schönbrunner Gärten schon öfter besuchen konnten und in Erinnerungen schwelgen möchten, oder auch etwas über die Hintergründe erfahren möchten.

zurück

Dieses Buch bei amazon.de bestellen





 

Autor:
Bernhard


Datum:
01.10.2006



Dieses Buch bei amazon.de bestellen

Kostenbeitrag durch eure Bestellung über unsere Partnerprogramme

Falls euch das Buch interessiert, könnt ihr garten-pur unterstützen, indem ihr über obigen Link das entsprechende Buch bestellt. - Das Buch wird dadurch für euch nicht teurer!
Näheres über unsere Bücher-Partnerschaften könnt ihr hier nachlesen.

Vielen Dank für eure Unterstützung!





















 

Garten-pur.de Garten-pur.de