Garten-pur Bild: Wassertropfen

Rosen an Fassaden

Neue Verwendungszwecke für 'Alte Rosen' I:
Fassadenbegrünung - Kletterrosen

Fassadenbegrünung ist 'in' seit einigen Jahren! Kletterpflanzen finden sich plötzlich an allen möglichen und unmöglichen Stellen. Rosen sind aber relativ selten darunter. Meistens findet man die Selbstklimmer Efeu und Wilder Wein, obwohl gerade sie nicht unproblematisch sind bezüglich eventueller Bauschäden.

Die Standortansprüche des genetischen Ausgangsmaterials der meisten Kletterrosen (hauptsächlich Rosen der Sektionen Synstylae, Indicae, Banksianae und Laevigatae) führen uns zu den notwendigen Standortbedingungen der Kletterrosen im Garten bzw. am Haus.

Sie wurzeln gerne in einem nährstoffreichen, durchlässigen Boden mit ausreichender Bodenfrische und wachsen mit ihren Trieben von dort gerne ins volle Licht (in der Natur durch die Kletterunterlage Bäume und Sträucher).

An Hauswänden ergeben sich dadurch evtl. drei Probleme: Die Traufstreifen sind meist sehr trocken, südexponierte Wände werden im Sommer zu heiß (Schädlinge!) und haben im Winter zu starke Temperaturschwankungen (Frostschäden!). Daher sind Westseiten besser und manche Sorten gedeihen auch noch an hellen Nordwänden. Außerdem ist in der Anwachsphase und während Trockenperioden auf ausreichende Wasserversorgung zu achten. Des Weiteren brauchen die Rosen als Spreizklimmer natürlich ein Klettergerüst, an dem sie der fleißige Gärtner befestigen kann. Dieses sollte möglichst langlebig, pflegeleicht und außerdem optisch zum Haus passend sein.

Da einige Rosen zur 'Langbeinigkeit' neigen, ist eine Vorpflanzung höherer Stauden oder die Kombination mit nicht zu starkwüchsigen Clematis überlegenswert.

Von den untersuchten Sorten sind folgende evtl. auch für die Verwendung an Wänden geeignet:

  • 'Albéric Barbier'
  • 'Albertine'
  • 'Débutante'
  • 'Gerbe Rose'
  • 'Morlettii'
  • 'Russeliana'
  • 'Veilchenblau'
  • 'Gloire de Dijon'
  • 'Mme Alfred Carrière'
  • 'Aimée Vibert'

und eventuell auch:

  • 'Direktor Benshop'
  • 'Easleas Golden Rambler'
  • 'Kew Rambler'
  • 'Long John Silver'
  • 'Madeleine Selzer'
  • 'Mme. Grégoire Staechelin'
  • 'Bleu Magenta'

sowie für kleinere Mauern auch einige der langtriebigen Bourbon- und Remontantrosen.

 

Kletterrosen an Bäumen

Diese Verwendungsmöglichkeit war vor zehn Jahren in Deutschland noch kaum bekannt, heute jedoch findet man in der Fachpresse oft Artikel hierzu. Ich gehe also darauf hier nicht näher ein.

 

Alois Leute - Text © 11.2.2004
plantfinder@gmx.de



Letzte Aktualisierung: 21.8.2016  -  © Garten-pur GbR




 

Autor:
Alois Leute
plantfinder@gmx.de

Autor des Buches:
"Rosengarten für Einsteiger"
(Link führt zur Bestellung bei Amazon)

Datum:
12.2.2004

Fotos:
Christine Meile
www.rosenfoto.de

Stichworte:

Rosen, Alte Rosen, Verwendungen und Eignungen


Alberic Barbier

 

Rosa inermis Morlettii
























 

Garten-pur.de Garten-pur.de