Garten-pur Bild: Wassertropfen

Winteraspekte von Gehölzen

Hier finden Sie Anregungen für Ihre Gartengestaltung, um auch den Winteraspekt zu berücksichtigen bzw. Ihren Garten auch im Winter als einen solchen zu sehen und zu begehen. Auch ein Rundgang zur kalten Jahreszeit kann dort entspannend und erholend sein. Ich will Sie auf eine winterliche Entdeckungsreise schicken und helfen, Ihre Sinne für die winterlichen Details zu schärfen.

 

Ich hoffe, mit dieser kleinen Serie einigen Lesern die wunderbare Vielfalt und den Zauber, den unsere Gärten auch im Winter besitzten, ansprechend vermitteln zu können.

 

Teil I: Immergrüne Stechpalmen (Ilex)

Teil IIa: Baumrinde, Farbe und Struktur

Teil IIb: Sträucher und Kleinbäume - Rindenfarbe und Struktur

Teil III: Winterblüher und Frühblüher

 

 

Buchempfehlung

Keil, Gisela: Gärten im Winter - Inspirationen für die vierte Jahreszeit

 

Einleitung

"Es wird durchgeblüht!" - So lautet die uns wohl allen bestens bekannte Aussage von Karl Foerster, dem berühmten deutschen Staudenzüchter. Es ist ein monumentaler Satz, den wir uns wohl viel öfter vergegenwärtigen sollten. Nicht nur bei den Stauden, denn sinnmäßig etwas ausgeweitet kann dies auch auf das Reich der Gehölze übertragen werden.

Viele Gartenbesitzer neigen dazu, ihren Garten, den sie den gesamten Sommer über liebevoll pflegen, im Oktober "besenrein" einzuwintern, ja fast zuzusperren (um nicht zu sagen wegzusperren), ihn wie den Holzkohlegrill, die entleerte Regentonne oder die Hollywoodschaukel abzudecken. Bei so manchem winterlichen Garten denke ich mir im Vorbeispazieren, hier fehlt bloß noch das Schild "Außer Betrieb".

Der gesamte Lebensraum "Garten", den wir in den wärmeren Jahrzeiten so stolz unser erweitertes Wohnzimmer nennen, bleibt oft viele Monate über völlig unbeachtet und ungenutzt. Dabei braucht es nur ein klein wenig den Blick für das Detail, um all die wunderbare Schönheit und das rege Treiben (in tierischer und pflanzlicher Hinsicht) für sich zu entdecken. Darüber hinaus ändert der Garten in der kühlen Jahreshälfte mit dem herbstlichen Farbenspektakel des Laubfalles beginnend sein Gesicht. Sommergrüne Gehölze in Winterruhe geben ungewohnte Ein- und Weitblicke preis.

Oft braucht es nur einen kleinen Anstoß, damit sich die Augen öffnen. Das meist üppige Blattwerk ist nun nur auf den immergrünen Gehölzen zu bewundern. Sie lenken die Blicke auf sich, sie trotzen mit ihrem Grün Wind und Wetter und geben dem Garten damit Struktur und Tiefe - ja, sie halten ihn förmlich zusammen.

 - Text und Bilder © 10.12.2003 - 25.1.2004
janda@garten-pur.de



Letzte Aktualisierung: 21.8.2016  -  © Garten-pur GbR




 

Autor:

janda@garten-pur.de

Datum:
ab 10.12.2003

Stichworte:

Garten im Winter, Gehölze im Winter, winterlicher Garten


Viburnum davidii - Davids Schnellball:
nach dem ersten Schneefall

 

Castanea sativa - Edelkastanie:
Taube Frucht mit Schneehäubchen

 
























 

Garten-pur.de Garten-pur.de